Donnerstag, 28. Oktober 2010

ich will nicht, muß aber ? ? ?

... mich beim arbeitsamt arbeitslos melden.

... kommt irgendwie einer kapitulation gleich.
... was hab ich denn verbrochen, nur dass ich nicht jeden schrottjob annehmen wollte. Aber das muß ich, sagt die zeitarbeitsfirma.
Eigentlich bin ich noch mitarbeiter der personal firma, diese woche arbeitsunfähig geschrieben, nächste woche resturlaub abgelten.

JA JA JA
eigenlich soll man sich ja schon 3 monate bevor man es weiß sich arbeitslos melden.
Aber irgendwie erklärt man sich dann zum passiven opfer . . .

Ich will eigentlch in dieser übergangsphase nahtlos eine anschluß arbeit finden.

EinbauKüchenWechsel

Heute wird unsere alte Einbauküche demontiert.
Und
Morgen wird die neue montiert
Bin ja ma gespannt

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Freitag, 22. Oktober 2010

die elektromisere

Misere, weil das Elektrohandwerk nicht besonders wertgeschätzt wird. Mit finanziellen Auswirkungen: Wieso kriegt ein Maler in der Zeitarbeit 10 €/h und "Strippe" kriegt nur 8,20 €/h ? Und auch sonst kommt es vor, dass man von anderen z.B. Fliesenleger gemobbt wird.
Das ganze Bauwesen ist eine recht kranke Angelegenheit, jeder versucht jeden zu beschummeln, nach oben buckeln nach unten treten.
Und dann ist es so eminent wichtig, dass man um Gottes Willen um 7h auf dem Bau erscheint. Wer es nicht schafft, ist asoziales, unwertes Subjekt. 
Wie der Rest des Tages gestaltet wird ist scheißegal. Am Besten schon eine halbe Stunde vor der Pause darüber nachdenken, wie man das Arbeiten vermeidet. Und die Pause wird kollektiv überzogen. Das selbe auch für den Feierabend, am besten schon eine Stunde vorher, bloß nicht auffallen, bloß nicht zu viel arbeiten.
Das alles und noch viel mehr macht mich krank, als Eletriker ist man der letzte A...sch, und als Sklave* erst recht *So wurden wir in unseren Beisein genannt, als man über uns redete.
Und auch das 100%-ige Ausgeliefert sein, immer schön kuschen, man ist ein Bauer auf dem Schachbrett des Kapitalismus. Beliebig verschiebbar!
Heute Wedding, und morgen gehen Sie nach Friedrichshain, übermorgen nach Tegel, haben Sie ein Problem damit?
Aber Nein, Bwana.  Bloß innerlich macht es  Krank.

Und diese seelische Zerrissenheit, 
  • ich bin ja tapfer und flexibel,
  • aber irgend wie ist es zu viel.
macht mich körperlich krank

Entzündete Haut, kratzen, bis es blutet, Husten bis zum Erbrechen, Entzündete Augen, so dass man kaum herausgucken kann. Magen Darm Krämpfe, Appetitlosigkeit.

Donnerstag, 21. Oktober 2010

die arbeit mit oder gegen die zeit

18.10.10
warum nur fällt es mir so verdammt schwer mich um 7 oder gar um 6 zu arbeit zu quälen, andere haben es da nicht so schwer und  / oder dürfen möglicher weise auch noch später anfangen, und kommen damit prima klar???
Außerdem ist man immer unter druck, es dem auftraggeber recht zu machen, man wird mehr oder weniger hin und her gescheucht, das macht mich krank . . .

Aber sich zu hause ohne arbeit die decke auf'm kopf fallen zu lassen macht noch kranker

Freitag, 1. Oktober 2010

Zeitarbeit ist . . .

45 Arbeitstage für Insbau in Pankow, das netteste Team, fast familiär
13 Arbeitstage für Busse & Wehnert in Lichtenberg
kurios noch: wenn ich noch 1 Tag dort länger gearbeite hätte, wäre ich von der  Ostkreuz-Bombe betroffen gewesen, habe ich erst ende der mich entschlossen eine etwa 3 km kürzere Route am Ostkreuz vorbei zur Arbeit zu fahren!

und heute sowas von müde!
vom ewigen aufstehen mitten in der nacht
und schlitzen stemmen mit flex für SaniInst Firma im schönen mahlsdorf waren ja nur 36 km hin und her

und überhaupt es scheinen die SaniInst es ganz besonders unmännlich zu finden, die Mauer mit Mauerschlitzfräse mit Staubsauger zu saugen, kann man doch auch auch locker aus der hüfte mit ner Flex machen, oder?